bar_chart
Menü
bar_chart Laddar...
open_in_new
language Deutsch keyboard_arrow_down
Sprache ändern
22 November, 2023

Eurobattery Minerals beschließt eine Bezugsrechtsemission in Höhe von ca. 29,3 Mio. SEK und verpflichtet sich zur Durchführung einer Wandelanleihe in Höhe von 5,0 Mio. SEK

NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, NEUSEELAND, HONGKONG, JAPAN, DER SCHWEIZ, SINGAPUR, SÜDAFRIKA ODER EINER ANDEREN JURISDIKTION, IN DER DIE VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG DIESER PRESSEMITTEILUNG UNGESETZLICH WÄRE, GESETZLICHEN EINSCHRÄNKUNGEN UNTERLIEGEN WÜRDE ODER EINE REGISTRIERUNG ODER ANDERE MASSNAHMEN ERFORDERN WÜRDE.

Das Board of Directors von Eurobattery Minerals AB (Nordic Growth Market: BAT und Börse Stuttgart: EBM; kurz: "Eurobattery" oder die "Gesellschaft") hat heute, vorbehaltlich der Zustimmung der außerordentlichen Hauptversammlung am 27. Dezember 2023, beschlossen, eine Bezugsrechtsemission von maximal 36.594.058 Einheiten (die "Bezugsrechtsemission") durchzuführen. Eine (1) Einheit besteht aus zwei (2) Aktien, einem (1) Optionsschein der Serie TO4 und einem (1) Optionsschein der Serie TO5 (die "Optionsscheine"). Der Zeichnungspreis beträgt 0,80 SEK pro Anteil, wodurch Eurobattery bei vollständiger Zeichnung im Rahmen der Bezugsrechtsemission maximal ca. 29,3 Millionen SEK vor Emissionskosten erhalten würde. Für jede (1) bestehende Aktie des Unternehmens wird ein (1) Anteilsrecht erworben. Ein (1) Anteilsrecht berechtigt den Inhaber zur Zeichnung von einem (1) Anteil. Die Zeichnungsfrist beginnt am 8. Januar und endet am 22. Januar 2024. In Verbindung mit der Bezugsrechtsemission hat sich das Unternehmen verpflichtet, das ausstehende Wandeldarlehen in Höhe von 10,0 Mio. SEK zurückzuzahlen und ein neues Wandeldarlehen in Höhe von 5,0 Mio. SEK an die Formue Nord Fokus A/S auszugeben (die "Wandelanleihe"). Darüber hinaus hat das Unternehmen eine Überbrückungsfinanzierung in Höhe von 4,35 MSEK gesichert, die in Verbindung mit der Registrierung der neuen Aktien im Rahmen der Bezugsrechtsemission vollständig zurückgezahlt werden muss. Bei vollständiger Zeichnung im Rahmen der Bezugsrechtsemission wird sich die Anzahl der Aktien des Unternehmens um 73.188.116 Aktien erhöhen, und zwar vor einer möglichen Inanspruchnahme der Optionsscheine. Darüber hinaus kann sich die Anzahl der Aktien bei vollständiger Inanspruchnahme der Optionsscheine um weitere maximal 73.188.116 Aktien erhöhen, sofern die Bezugsrechtsemission vollständig gezeichnet wird. Die Nettoerlöse aus der Bezugsrechtsemission, den Optionsscheinen und der Wandelanleihe sollen für die Erschließung des Hautalampi-Projekts, die Rückzahlung von verzinslichen Schulden, den Abschluss der Übernahme von FinnCobalt Oy (FinnCobalt") und die finanzielle Flexibilität für weitere Operationen bis 2024 verwendet werden. Die Bezugsrechtsemission ist in Höhe von ca. 22,0 Mio. SEK, was 75,0 % der Bezugsrechtsemission entspricht, durch Zeichnungs- und Übernahmeverpflichtungen gesichert.

Die Transaktion in Kürze

  • Bei vollständiger Zeichnung im Rahmen der Bezugsrechtsemission wird Eurobattery einen Bruttoerlös von ca. 29,3 Mio. SEK vor Emissionskosten erzielen. Im Falle einer vollständigen Ausnutzung der Optionsscheine kann das Unternehmen bei vollständiger Zeichnung der Bezugsrechtsemission einen zusätzlichen Höchstbetrag von ca. 36,6 Mio. SEK erzielen.
  • Der Zeichnungspreis bei der Bezugsrechtsemission beträgt 0,80 SEK pro Stück, was 0,40 SEK pro Aktie entspricht (die Optionsscheine sind kostenlos erhältlich).
  • Für jede (1) bestehende Aktie, die am Stichtag gehalten wird, erhält man bei der Bezugsrechtsemission ein (1) Anteilsrecht. Ein (1) Anteilsrecht berechtigt den Inhaber, einen (1) Anteil zu zeichnen. Eine (1) Einheit besteht aus zwei (2) neuen Aktien, einem (1) Optionsschein der Serie TO4 und einem (1) Optionsschein der Serie TO5.
  • Der Stichtag für das Recht auf Teilnahme an der Bezugsrechtsemission ist der 4. Januar 2024, was bedeutet, dass der letzte Handelstag der Aktie der Gesellschaft einschließlich des Rechts auf Teilnahme an der Bezugsrechtsemission der 2. Januar 2024 und der erste Handelstag der Aktie der Gesellschaft ohne das Recht auf Teilnahme an der Bezugsrechtsemission der 3. Januar 2024 ist.
  • Die Bezugsfrist für die Bezugsrechtsemission beginnt am 8. Januar und endet am 22. Januar 202
  • Die Bezugsrechtsemission ist zu ca. 5,2 Prozent durch Zeichnungszusagen (ca. 1,5 Mio. SEK) und zu ca. 69,8 Prozent durch Zeichnungszusagen (ca. 20,4 Mio. SEK) abgesichert. Somit ist die Bezugsrechtsemission zu 75,0 Prozent abgesichert.
  • Jeder (1) Optionsschein der Serie TO4 berechtigt den Inhaber zum Bezug einer (1) neuen Aktie während des Ausübungszeitraums, der am 7. Mai beginnt und am 21. Mai 2024 endet, zu einem Preis, der 70 Prozent des volumengewichteten Durchschnittskurses der Aktie der Gesellschaft während der zehn Handelstage zwischen dem 19. April und dem 3. Mai 2024 entspricht, jedoch nicht weniger als 0,40 SEK pro Aktie und nicht mehr als 0,48 SEK pro Aktie.
  • Jeder (1) Optionsschein der Serie TO5 berechtigt den Inhaber zum Bezug einer (1) neuen Aktie während des Ausübungszeitraums, der am 7. Oktober beginnt und am 18. Oktober 2024 endet, zu einem Preis, der 70 Prozent des volumengewichteten Durchschnittskurses der Aktie der Gesellschaft während der zehn Handelstage zwischen dem 20. September und dem 3. Oktober 2024 entspricht, jedoch nicht weniger als 0,40 SEK pro Aktie und nicht mehr als 0,52 SEK pro Aktie.
  • Das Unternehmen hat sich verpflichtet, das gesamte ausstehende Wandeldarlehen an Formue Nord Fokus A/S zurückzuzahlen und ein neues Wandeldarlehen mit einem Nennwert von 5,0 Mio. SEK an Formue Nord Fokus A/S auszugeben.
  • Der Nettoerlös aus der Bezugsrechtsemission, den Optionsscheinen und der Wandelanleihe soll für die Erschließung des Hautalampi-Projekts (12,0 Mio. SEK), die Rückzahlung verzinslicher Schulden (15,0 Mio. SEK), den Abschluss des Erwerbs von FinnCobalt Oy (4,0 Mio. SEK) und die finanzielle Flexibilität für weitere Operationen bis 2024 verwendet werden.

Hintergrund und Beweggründe in Kürze
Eurobattery ist ein Bergbau- und Explorationsunternehmen, das gezielte Mineralexploration in Europa betreibt, wobei der Schwerpunkt auf Rohstoffen für die fortschreitende Elektrifizierung liegt. Das Unternehmen hat derzeit zwei Vorzeigeprojekte mit Schwerpunkt auf Nickel, Kobalt und Kupfer im Nordwesten Spaniens und im Osten Finnlands.

Im Juni 2023 gab das Unternehmen den zweiten Erwerb von Anteilen an FinnCobalt gemäß der im Mai 2020 abgeschlossenen Investitionsvereinbarung bekannt. Durch den Anteilserwerb erhöhte Eurobattery seinen Anteil an FinnCobalt auf 70 Prozent und wurde Mehrheitseigentümer des finnischen Hautalampi-Projekts. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen das Projekt umfassend weiterentwickelt und mehrere wichtige Meilensteine erreicht. Im März 2023 konnte das Unternehmen eine vorläufige Machbarkeitsstudie (Preliminary Feasibility Study, PFS) für Hautalampi veröffentlichen, bevor es im selben Monat eine aktualisierte Umweltverträglichkeitsprüfung einreichte, die im Juli 2023 genehmigt wurde. Im Mai 2023 erhielt das Projekt die höchste Einstufung als lebensfähiges Bergbauprojekt in der United Nations Framework Classification for Resources, und im darauffolgenden Monat wurde das Schürfrecht für Hautalampi (K7802) im finnischen Bergbauregister eingetragen.

Die von FinnCobalt und AFRY Finland Oy erstellte vorläufige Machbarkeitsstudie (Preliminary Feasibility Study -PFS) zeigt gute wirtschaftliche Aussichten für die Mine Hautalampi. Auf der Grundlage der Studie und einer Gesamtinvestition von ca. 65,1 Mio. EUR rechnet Eurobattery mit einer Amortisationszeit von 4,6 Jahren für das Projekt bei einem voraussichtlichen Bergbaubetrieb von 12 Jahren. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Investitionskosten sinken und sich die Wirtschaftlichkeit des Projekts verbessern wird, sobald mit der eigentlichen Detailplanung begonnen wird.

Das Unternehmen beabsichtigt nun, die Entwicklung von Hautalampi zu beschleunigen, indem es eine Umweltgenehmigung beantragt, eine bankfähige Machbarkeitsstudie vorlegt, einen Abnahmevertrag unterzeichnet und den Erwerb des Projekts in der ersten Hälfte des Jahres2024 abschließt. Mit diesen geplanten Maßnahmen legt das Unternehmen den Grundstein für den Beginn der Bauphase des Projekts (voraussichtlich 2025-2026) und den Beginn des Bergbaubetriebs (voraussichtlich 2026).

Im Hinblick auf die oben erwähnten Entwicklungspläne von Eurobattery ist das Unternehmen der Ansicht, dass das vorhandene Betriebskapital nicht ausreicht, um die zukünftigen Aktivitäten zu finanzieren. Daher hat der Verwaltungsrat beschlossen, vorbehaltlich der Genehmigung durch die außerordentliche Hauptversammlung am 27. Dezember 2023, eine Bezugsrechtsemission von Anteilen in Höhe von ca. 29,3 Mio. SEK und eine Wandelanleihe in Höhe von 5,0 Mio. SEK durchzuführen. Der Nettoerlös aus der Bezugsrechtsemission und einer eventuellen Ausübung der damit verbundenen Optionsscheine sowie der Wandelanleihe soll für die folgenden Zwecke verwendet werden:

  • Entwicklung - 12,0 Mio. SEK für die Einreichung des Antrags auf Umweltgenehmigung und den Abschluss der Machbarkeitsstudie für das Projekt Hautalampi.
  • Schulden - 15,0 Mio. SEK für die Rückzahlung aller ausstehenden verzinslichen Schulden.
  • Die zusätzlichen Erlöse werden für den Abschluss der Akquisition von FinnCobalt (4,0 Mio. SEK) und zur Schaffung von finanzieller Flexibilität und Betriebskapital für die weitere Geschäftstätigkeit bis 2024 verwendet.

Bedingungen der Bezugsrechtsemission
Der Verwaltungsrat von Eurobattery hat heute, am 22. November 2023, vorbehaltlich der Genehmigung durch die außerordentliche Hauptversammlung am 27. Dezember 2023, beschlossen, eine Bezugsrechtsemission von maximal 36.594.058 Einheiten mit Vorzugsrechten für bestehende Aktionäre durchzuführen.

Die wichtigsten Bedingungen der Bezugsrechtsemission sind nachstehend aufgeführt:

  • Jeder, der am Stichtag, dem 4. Januar 2023, als Aktionär der Eurobatterie eingetragen ist, erhält ein (1) Anteilsrecht für jede (1) bestehende Aktie. Ein (1) Anteilsrecht berechtigt den Inhaber, einen (1) Anteil zu zeichnen. Eine (1) Einheit besteht aus zwei (2) Aktien, einem (1) Optionsschein der Serie TO4 und einem (1) Optionsschein der Serie TO5.
  • Der letzte Tag, an dem die Aktie der Gesellschaft einschließlich des Rechts auf Teilnahme an der Bezugsrechtsemission gehandelt wird, ist der 2. Januar 2024, und der erste Tag, an dem die Aktie der Gesellschaft ausschließlich des Rechts auf Teilnahme an der Bezugsrechtsemission gehandelt wird, ist der 3. Januar 2024.
  • Die Anteilsrechte werden voraussichtlich zwischen dem 8. Januar und dem 17. Januar 2024 an der NGM Nordic SME gehandelt.
  • Der Zeichnungspreis beträgt 0,80 SEK pro Anteil, was 0,40 SEK pro Aktie entspricht (die Optionsscheine sind kostenlos erhältlich).
  • Die Zeichnungsfrist beginnt am 8. Januar und endet am 22. Januar 2024.
  • Die Bezugsrechtsemission umfasst die Ausgabe von maximal 73.188.116 Aktien, 36.594.058 Optionsscheinen der Serie TO4 und 36.594.058 Optionsscheinen der Serie TO5, was einem Bruttoerlös von ca. 29,3 Mio. SEK bei vollständiger Zeichnung vor Ausübung der Optionsscheine entspricht.
  • Jeder (1) Optionsschein der Serie TO4 berechtigt den Inhaber zum Bezug einer (1) neuen Aktie während des Ausübungszeitraums, der am 7. Mai beginnt und am 21. Mai 2024 endet, zu einem Preis, der 70 Prozent des volumengewichteten Durchschnittskurses der Aktie der Gesellschaft während der zehn Handelstage zwischen dem 19. April und dem 3. Mai 2024 entspricht, jedoch nicht weniger als 0,40 SEK pro Aktie und nicht mehr als 0,48 SEK pro Aktie.
  • Jeder (1) Optionsschein der Serie TO5 berechtigt den Inhaber zum Bezug einer (1) neuen Aktie während des Ausübungszeitraums, der am 7. Oktober beginnt und am 18. Oktober 2024 endet, zu einem Preis, der 70 Prozent des volumengewichteten Durchschnittskurses der Aktie der Gesellschaft während der zehn Handelstage zwischen dem 20. September und dem 3. Oktober 2024 entspricht, jedoch nicht weniger als 0,40 SEK pro Aktie und nicht mehr als 0,52 SEK pro Aktie.
  • Bei vollständiger Ausnutzung der Optionsscheine kann das Unternehmen bei vollständiger Zeichnung der Bezugsrechtsemission einen zusätzlichen Erlös von höchstens 36,6 Mio. SEK erzielen.
  • Für bestehende Aktionäre, die sich nicht an der Bezugsrechtsemission beteiligen, wird die Verwässerung im Falle einer vollständigen Zeichnung der Bezugsrechtsemission etwa 66,7 Prozent betragen. Bei vollständiger Zeichnung der Bezugsrechtsemission führt die vollständige Ausnutzung der Optionsscheine der Serie TO4 zu einer zusätzlichen Verwässerung von 25 Prozent. Bei vollständiger Zeichnung im Rahmen der Bezugsrechtsemission und vollständiger Inanspruchnahme der Optionsscheine der Serie TO4 führt die vollständige Inanspruchnahme der Optionsscheine der Serie TO5 zu einer zusätzlichen Verwässerung von 20 Prozent, wobei die maximale Gesamtverwässerung 80 Prozent beträgt.
  • Die neuen Aktien und Optionsscheine, die im Rahmen der Bezugsrechtsemission ausgegeben werden, sollen zum Handel an der NGM Nordic SME zugelassen werden.

Bedingungen für die Emission der Wandelanleihe
Seit dem 10. Januar 2023 hat die Gesellschaft ein ausstehendes Wandeldarlehen mit einem Nennwert von 10,0 Mio. SEK an Formue Nord Fokus A/S, das den Inhaber zum Umtausch von bis zu 2 500 000 neuen Aktien der Gesellschaft zu einem Wandlungspreis von 4,0 SEK pro Aktie berechtigt. In Verbindung mit der Bezugsrechtsemission hat sich das Unternehmen verpflichtet, das gesamte ausstehende Wandeldarlehen zurückzuzahlen, wovon 5,0 Mio. SEK in bar gezahlt werden und der verbleibende Betrag mit neuen Wandelanleihen in der Wandelanleihe verrechnet werden soll. Die Wandelanleihe soll mit Unterstützung der Ermächtigung durch die außerordentliche Hauptversammlung am 27. Dezember 2023 beschlossen werden. Die Bedingungen der Wandelanleihe, einschließlich des Wandlungspreises, wurden in Verhandlungen mit Formue Nord Fokus A/S zu marktüblichen Bedingungen festgelegt und werden vom Verwaltungsrat als marktgerecht angesehen. Die wichtigsten Bedingungen für die Ausgabe der Wandelanleihe sind nachstehend aufgeführt:

  • Ein Wandeldarlehen mit einem Nennwert von 5,0 Mio. SEK, das bis zum 9. August 2025 das Recht auf Umwandlung in 10.416.666 neue Aktien zu einem Wandlungspreis von 0,48 SEK beinhaltet.
  • Mindestumwandlungsbetrag von 1,0 Mio. SEK pro Anlass.
  • Soweit die Umwandlung nicht erfolgt ist, muss das Darlehen spätestens am 9. August 2025 vollständig zurückgezahlt werden.
  • Das Wandeldarlehen wird mit einem Jahreszins von 12 Prozent plus STIBOR 3M verzinst, der vierteljährlich und am letzten Fälligkeitstag zu zahlen ist.
  • Bei vollständiger Umwandlung der Wandelanleihe wird sich die Anzahl der Aktienum10.416.666 Aktien erhöhen, was unter der Annahme der vollständigen Zeichnung der Bezugsrechtsemission und der vollständigen Inanspruchnahme der im Rahmen der Bezugsrechtsemission ausgegebenen Optionsscheine eine maximale Verwässerung von etwa 5,4 % bedeutet.
  • Der gesamte Zeichnungspreis beläuft sich auf 95 % des Gesamtnennbetrags. Die Zahlung erfolgt durch Verrechnung mit der Forderung der Formue Nord Fokus A/S aus der ausstehenden Wandelanleihe.
  • Falls die Gesellschaft eine gezielte Ausgabe von Aktien vornimmt, hat der Inhaber des Wandeldarlehens das Recht, während eines Zeitraums von 10 Tagen das gesamte Wandeldarlehen zu einem Wandlungspreis umzuwandeln, der dem Ausgabepreis bei der gezielten Ausgabe entspricht.

Bedingungen für die Zwischenfinanzierung
Die Gesellschaft hat von Formue Nord Fokus A/S einen Überbrückungskredit in Höhe von 4,35 Mio. SEK erhalten, der in Verbindung mit der Registrierung der neuen Aktien im Rahmen der Bezugsrechtsemission vollständig zurückgezahlt wird. Die Bedingungen für das Überbrückungsdarlehen werden vom Verwaltungsrat als marktüblich angesehen. Die wichtigsten Bedingungen für die Zwischenfinanzierung sind nachstehend aufgeführt:

  • Nominalwert von 4,35 Mio. SEK.
  • Das Überbrückungsdarlehen wird mit einem festen Zinssatz von zehn (10) Prozent des nominalen Darlehensbetrags für den Zeitraum zwischen dem Auszahlungsdatum und dem Rückzahlungsdatum verzinst.
  • Das Überbrückungsdarlehen, einschließlich des Darlehensbetrags und der Zinsen, wird bei der Eintragung der neuen Aktien im Rahmen der Bezugsrechtsemission vollständig zurückgezahlt, entweder in bar oder durch Verrechnung mit den Aktien im Rahmen der Bezugsrechtsemission.

Zeichnungs- und Übernahmeverpflichtungen
Vor der Veröffentlichung der Bezugsrechtsemission sind der Vorstandsvorsitzende Henrik Johannesson, das Vorstandsmitglied und CEO Roberto García Martínez (über die Gesellschaft) und der CFO Mattias Modén (über die Gesellschaft) Zeichnungsverpflichtungen eingegangen, die ihren jeweiligen Anteilen an der Bezugsrechtsemission in Höhe von insgesamt ca. 1,5 Mio. SEK bzw. ca. 5,2 Prozent entsprechen, wovon ca. 1,2 Mio. SEK durch Verrechnung bezahlt werden. Darüber hinaus ist ein Konsortium externer Investoren Zeichnungszusagen in Höhe von insgesamt ca. 20,4 Mio. SEK bzw. 69,8 Prozent der Bezugsrechtsemission eingegangen.

Die Zeichnungsverpflichtungen berechtigen nicht zu einer Entschädigung. Die Zeichnungsverpflichtungen berechtigen zu einer Zeichnungsvergütung in Höhe von fünfzehn (15) Prozent in bar, was für die Gesellschaft maximale Barkosten von ca. 3,1 Mio. SEK bedeutet, oder alternativ zu zwanzig (20) Prozent in Form von Anteilen. Der Zeichnungspreis für die in der Zeichnungsentschädigung genannten Anteile ist derselbe wie der Zeichnungspreis bei der Bezugsrechtsemission.

Insgesamt ist die Bezugsrechtsemission durch Zeichnungs- und Übernahmeverpflichtungen in Höhe von ca. 22,0 Mio. SEK gesichert, was 75,0 % der Bezugsrechtsemission entspricht. Weder die Zeichnungsverpflichtungen noch die Übernahmeverpflichtungen sind durch Bankgarantien, Treuhandfonds, Pfandrechte oder ähnliche Vereinbarungen gesichert.

Vorläufiger Zeitplan für die Bezugsrechtsemission

22. November 2023 Entscheidung über die Ausgabe von Bezugsrechten
27. Dezember 2023 EGM
2. Januar 2024 Letzter Tag des Handels mit Anteilsrechten
3. Januar 2024 Voraussichtliches Datum für die Veröffentlichung des Prospekts
3. Januar 2024 Erster Handelstag ohne Anteilsrechte
4. Januar 2024 Stichtag für die Bezugsrechtsemission
8. Januar - 17. Januar 2024 Handel mit Anteilsrechten bei NGM Nordic SME
8. Januar - 22. Januar 2024 Dauer des Abonnements
8. Januar 2024 - Eintragung beim schwedischen Unternehmensregisteramt Handel in vorläufigen Einheiten (BTU)
24. Januar 2024 Voraussichtliches Datum für die Bekanntgabe des Ergebnisses der Bezugsrechtsemission

Außerordentliche Generalversammlung
Die Entscheidung des Board of Directors über die Bezugsrechtsemission steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die außerordentliche Hauptversammlung am 27. Dezember 2023. Die außerordentliche Hauptversammlung soll auch über eine Ermächtigung des Board of Directors zur Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen entscheiden, die für die Entscheidung über die Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen verwendet werden soll. Die Entscheidung über die Bezugsrechtsemission setzt außerdem voraus, dass die in der Satzung der Gesellschaft festgelegten Grenzen für das Grundkapital und die Anzahl der Aktien gemäß dem Vorschlag des Verwaltungsrats für die außerordentliche Hauptversammlung geändert werden. Die Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung wird in einer separaten Pressemitteilung veröffentlicht.

Prospekte
Die Bedingungen der Bezugsrechtsemission werden in den EU-Wachstumsprospekt des Unternehmens aufgenommen, der voraussichtlich um den 3. Januar 2024 veröffentlicht wird. Der Prospekt und das Zeichnungsformular werden auf der Website des Unternehmens verfügbar sein: https://investors.eurobatteryminerals.com/.

Berater
Augment Partners AB fungiert als Finanzberater und Advokatfirman Schjødt als Rechtsberater des Unternehmens im Zusammenhang mit der Transaktion.

WICHTIGE INFORMATIONEN
Die Veröffentlichung, Freigabe oder Verteilung dieser Pressemitteilung kann in bestimmten Rechtsordnungen rechtlichen Beschränkungen unterliegen, und Personen in den Rechtsordnungen, in denen diese Pressemitteilung veröffentlicht oder verteilt wurde, sollten über solche rechtlichen Beschränkungen informiert sein und diese beachten. Der Empfänger dieser Pressemitteilung ist dafür verantwortlich, diese Pressemitteilung und die darin enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den in der jeweiligen Rechtsordnung geltenden Vorschriften zu verwenden. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren von Eurobattery in irgendeiner Jurisdiktion dar, weder von Eurobattery noch von jemand anderem.

Diese Pressemitteilung ist kein Prospekt gemäß der Definition in der Verordnung (EU) 2017/1129 (die "Prospektverordnung") und wurde von keiner Aufsichtsbehörde in irgendeiner Rechtsordnung genehmigt. Ein Prospekt wird von der Gesellschaft erstellt und auf der Website der Gesellschaft veröffentlicht, nachdem der Prospekt von der schwedischen Finanzaufsichtsbehörde (Sw. Finansinspektionen) geprüft und genehmigt wurde.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die hierin erwähnten Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten nicht ohne Registrierung oder ohne Befreiung von der Registrierungspflicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 ("Securities Act") verkauft werden und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, ohne dass sie registriert sind, unter eine Befreiung von der Registrierungspflicht fallen oder Teil einer Transaktion sind, die nicht der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act unterliegt. Es ist nicht beabsichtigt, die hierin erwähnten Wertpapiere in den Vereinigten Staaten zu registrieren oder ein öffentliches Angebot dieser Wertpapiere in den Vereinigten Staaten zu unterbreiten. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen dürfen weder direkt noch indirekt, ganz oder teilweise, in oder nach Australien, Hongkong, Japan, Kanada, Neuseeland, der Schweiz, Singapur, Südafrika, den Vereinigten Staaten oder einer anderen Jurisdiktion freigegeben, veröffentlicht, kopiert, vervielfältigt oder verbreitet werden, in der die Freigabe, Veröffentlichung oder Verbreitung dieser Informationen gegen geltende Vorschriften verstoßen würde oder in der eine solche Handlung gesetzlichen Beschränkungen unterliegt oder zusätzliche Registrierungen oder andere Maßnahmen erfordern würde, die über die sich aus dem schwedischen Recht ergeben. Handlungen, die gegen diese Anweisung verstoßen, können einen Verstoß gegen die geltenden Wertpapiergesetze darstellen.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf die Absichten, Schätzungen oder Erwartungen des Unternehmens in Bezug auf die künftigen Ergebnisse, die Finanzlage, die Liquidität, die Entwicklung, die Aussichten, das geschätzte Wachstum, die Strategien und Chancen sowie die Märkte, in denen das Unternehmen tätig ist, beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen und durch die Verwendung von Begriffen wie "glaubt", "erwartet", "antizipiert", "beabsichtigt", "schätzt", "wird", "kann", "impliziert", "sollte", "könnte" und jeweils deren Verneinung oder vergleichbaren Begriffen gekennzeichnet sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung beruhen auf verschiedenen Annahmen, die in einigen Fällen auf weiteren Annahmen beruhen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Annahmen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, vernünftig sind, gibt es keine Garantie dafür, dass sie eintreten werden oder dass sie korrekt sind. Da diese Annahmen auf Annahmen oder Schätzungen beruhen und mit Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, können die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate aus vielen verschiedenen Gründen erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen. Aufgrund solcher Risiken, Ungewissheiten, Eventualitäten und anderer wesentlicher Faktoren können die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von den Erwartungen abweichen, die in dieser Pressemitteilung ausdrücklich oder implizit in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Das Unternehmen garantiert nicht, dass die Annahmen, die als Grundlage für die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung dienen, richtig sind, und jeder Leser der Pressemitteilung sollte sich nicht auf die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung verlassen. Die Informationen, Meinungen und zukunftsgerichteten Aussagen, die in dieser Pressemitteilung ausdrücklich oder implizit enthalten sind, gelten nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung und können sich ändern. Weder das Unternehmen noch irgendeine andere Partei wird eine Revision von zukunftsgerichteten Aussagen überprüfen, aktualisieren, bestätigen oder öffentlich ankündigen, um Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln, die in Bezug auf den Inhalt dieser Pressemitteilung eintreten, und zwar über die gesetzlichen Bestimmungen oder die Vorschriften von Nordic Growth Markets hinaus.

Melden Sie sich an wie 1400+ Abonnenten und bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Erhalten Sie Pressemitteilungen und eine monatliche Zusammenfassung in Ihren Posteingang.

Aktueller Stand der Einreichung des Antrags auf Umweltgenehmigung für finnisches Bergbauprojekt

Pressemitteilung lesen arrow_forward

Pressekontakt

Bei Fragen zu Nachrichten und Medien, senden Sie uns bitte eine E-Mail an press@eurobatteryminerals.com